Dirndl
Page:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Page:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Dirndlschleife vorne, mittig = Jungfrau/ Unschlüssig

Früher wurde die Dirndlschleife vorne, mittig nur von Jungfrauen gebunden. Heute wird das nicht mehr ganz so wortwörtlich genommen. Hier finden sich eher die unschlüssigen Damen, oder die, die ihren Beziehungsstatus nicht preisgeben möchten.

Dirndlschleife hinten, mittig = Kellner/ Verwitwet

Hinten gebundene Dirndlschleifen zeigen meist an, dass es sich um eine Kellnerin handelt. Allerdings könnte es auch auf eine verwitwete Dame hinweisen.

Styling Tipps beim binden der Dirndlschleife:

Bei allen Trageoptionen sollte die Dirndlschleife immer zierlich gebunden werden, denn dann wirkt sie dekorativer. Wird die Dirndlschleife ohne Bedacht gebunden, entstehen große, unvorteilhafte Schlaufen. Diese fallen in sich zusammen und die Schürzenschleife verliert ihren Reiz. Eine kleine Dirndl Schleife ist wesentlich stabiler und ein richtig schöner Hingucker.

Viele Damen achten beim Dirndl kaufen nicht auf die Schürze, aber es gibt eine Regel, die man beachten sollte. Die Schürze darf nicht zu kurz oder zu lang sein. Idealer Weise endet die Schürze zwei Fingerbreiten über dem Rocksaum. So kann man selbst überprüfen, ob die Schürze die richtige Länge hat.

Welche Dirndl Rocklänge passt zu mir? – Mini, Midi & Maxi

Das tolle an einem Dirndl ist ja, dass es wirklich jeder Frau eine bezaubernde Silhouette zaubert und es der Figur sehr schmeichelt. Je nach Körpergröße und Statur, sollte man hier aber ein paar Dinge beachten.

Mini-Dirndl

Das Mini-Dirndl passt perfekt zu einem sportlich, eleganten bis sexy Auftritt. Wenn du eine echte Tanzmaus bist und nicht größer als 170 cm, eignet sich hier die Rocklänge von 50 cm. Hier hört der Rock in der Regel ca. eine Handbreite über dem Knie auf. Beim Tanzen kann man dann auch etwas vom Oberschenkel erhaschen. Diese Dirndllänge ist auch perfekt an heißen Sommertagen.

Wenn du größer wie 170 cm bist oder den Rock einfach nicht ganz so kurz magst, wäre die Rocklänge von 60 cm zu empfehlen. Hier endet das Dirndl auf oder über dem Knie. Diese Rocklänge ist also immer Knie-umspielend. Das Mini-Dirndl ist perfekt, wenn du es verspielt bis sexy möchtest oder sogar elegant.

Einige unserer Hochzeitsdirndl werden auch in der 60 cm Rocklänge produziert.
Diese Rocklänge ist sehr gut für Geburtstage und andere besondere Anlässe.

Die Beine werden in beiden Längen garantiert hinreißend in Szene gesetzt.

Midi-Dirndl

Das Midi-Dirndl – haach ♥ Mit dieser Rocklänge bist du bestens bedient.

Ob traditionell, frech oder schick getragen. Diese Rocklänge ist immer ein Hingucker.

Der Dirndlrock hört in diesem Fall ca. eine Handbreite unterhalb vom Knie auf und passt so hervorragend zu allen Körpergrößen und Figuren. Beim Midi-Dirndl sieht man dann immer noch charmant die Waden.

Diese Dirndl Rocklänge ist für jeglichen Anlass perfekt. Ob für einen Besuch auf dem Oktoberfest, einem runden Geburtstag, bei einer Hochzeit oder einer Party. Hier ist man garantiert ein Blickfang.

Maxi-Dirndl

Das Maxi-Dirndl ist traumhaft. Der 85 cm lange Rock hört ca. eine gute Handbreite über dem Knöchel auf und lässt das lange Dirndl richtig strahlen. Der Rock wird optimal noch mit einem Petticoat betont. Eine tolle Glockenform unterstreicht den Look. Das Maxi-Dirndl ist großgewachsenen Madls zu empfehlen, da es sich perfekt an die Proportionen anpasst.

Diese Dirndllänge ist übrigens auch perfekt für Hochzeiten, ob als Braut oder nur zu Gast.

Dirndllängen - Welche gibt's und wozu passt's?

Die richtige Passform – Fitting-Tipps für’s Mieder

Das Oberteil des Dirndls, auch Mieder genannt, muss hauteng anliegen.
Das Mieder ist wie eine Corsage geschnitten und wird somit richtig knackig getragen. Erst durch diese enge Passform, werden alle Kurven und das Dekolleté optimal in Szene gesetzt. Anfangs denkt man oft, man könne kaum atmen aber das täuscht. Man gewöhnt sich relativ schnell daran und hat erst durch diesen straffen Sitz, den perfekten Dirndl-Look.

Unterwäsche und Accessoires geschickt kombiniert – Dirndl-BH & Co.

Jetzt hat man endlich das passende Dirndl gefunden und ist trotzdem noch nicht komplett ausgestattet. Aber was braucht man denn alles, damit das Dirndl-Outfit auch vollständig ist?

Pflicht ist auf jeden Fall, dass man eine passende Dirndlbluse anzieht. Ein Dirndl ohne Dirndlbluse zu tragen, ist das absolute No Go! Es sei denn, es ist ein Dirndl, das explizit so designt wurde, dass man keine Dirndlbluse mehr benötigt. Diese Trachtenkleider sind allerdings eine Seltenheit. Deswegen achte bitte darauf, dass du auch eine passende Dirndlbluse trägst. Hier kann man dann auch nach Lust und Laune variieren. Ob schulterfrei, hochgeschlossen oder mit ausgefallenen Applikationen.

Wenn die Dirndlbluse sitzt, du das Dekolleté aber noch ein bisschen aufbrezeln möchtest, wäre ein Dirndl-BH von Vorteil.

Der Dirndl-BH sorgt für ein perfektes Dekolleté, durch einen ordentlichen Push-Up Effekt und die richtige Passform. Der Dirndl Ausschnitt wird hervorgehoben und alles ist sexy und sicher verstaut. So kann man auch mal ordentlich auf der Bierbank tanzen und braucht sich keine Sorgen zu machen, ob auch noch alles wirklich sitzt.

Tipp: Hier kommt die Trachtenkette ins Spiel, ob sexy oder traditionell, eine Trachtenkette zieht noch einmal mehr Blicke Richtung Dekolleté und sieht dabei auch noch toll aus.

Wer den Dirndlrock noch einmal mehr in Szene setzen möchte, greift zu einem Petticoat.

Der Petticoat wird von der Länge dem Dirndl angepasst. Sprich, wenn du ein Dirndl in der Rocklänge 50 cm hast, nimmst du den Petticoat ebenfalls in der Länge 50 cm.

Raffinierte Stilbrüche und das Dirndl-Styling – HOT or NOT?

Lange ein Stilbruch, heute schon Gang und Gäbe – Das kombinieren vom Dirndl und lässigen Sneakern. Was man sich früher nie getraut hätte, ist heute nicht mehr wegzudenken.

Ob schlichte Chucks, verratzte Vans oder sogar extra designte Trachten-Sneaker. Zu fast jedem Dirndl kann man die bequemen Hingucker tragen und damit dann sogar ordentlich auf den Bierbänken schaukeln oder stundenlang tanzen. - HOT

Wenn es die Temperatur zulässt, empfehlen sich auch Espandrilles, ob mit Pailletten oder etwas Spitze und süßen Mustern, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. – HOT

Von den Stars und Sternchen vorgemacht, das kombinieren von Designer Handtaschen. Eine extravagante Clutch in krassen Farben, mit aufwendigen Applikationen und besonderen Materialien. Das motzt dein Outfit garantiert auf und ist ein echter Eye-Catcher. Für den normalen Geldbeutel: Es gibt natürlich auch günstigere und mindestens genauso schicke Clutch-Alternativen. – HOT

Haarstyling: Flechtfrisuren in jeglichen Variationen und bezaubernde Blumenkränze.

Ob aus Kunststoff oder frische Blumen - die Blumenkränze sind der perfekte Haarschmuck für dein Dirndl Outfit. Ob in die Flechtfrisur eingearbeitet oder schnell auf die offenen Haare gesteckt, garantiert bezaubernd!

Schmuck: Choker-Halsbänder und Trachtenketten betonen den Ausschnitt besonders gut.

Die Choker-Halsbänder gibt es in unzähligen Variationen. Ob mit einem Anhänger oder schlicht in einer Samt- oder Lederoptik. Hier wird jeder fündig.

Kleiner Do-it-yourself Tipp: Besorg dir im Kurzwarengeschäft dein Lieblingsband und mach dir günstig und schnell dein ganz individuelles Choker-Halsband!

Dirndlblusen: Hochgeschlossene Dirndlblusen und Spitzen-Dirndlblusen stechen ins Augen.

Die hochgeschlossenen Dirndlblusen sind das Must-Have für das Jahr 2017! Ob mit einem raffinierten Schnitt und einem Halsloch oder eher in einem traditionellen Look und einer eleganten Knopfleiste. Harmoniert mit so gut wie jedem Dirndl und hat Stil.

Die Spitzen-Dirndlbluse zeigt mit Raffinesse viel Haut und wertet jedes Outfit auf. Die Dirndlbluse kann komplett aus Spitze sein oder verfügt beispielsweise nur über Spitzen-Ärmel. In jedem Fall ein Highlight.

Dirndl: Die Dirndl fallen 2017 vor allem durch sanfte Farben und hochwertige Stoffe auf.

Nude- und Pastelltöne treffen auf zarte Grün-, Blau- und Naturtöne. Ein sehr harmonisches Bild. Aber auch die Materialien der Dirndl und Dirndlschürzen sind entzückend! Vor allem die Schürzen zeichnen sich durch aufwendige und detailreiche Applikationen und Stoffe aus. Hier sieht man viel Tüll, Seide, Spitze und viele Pailletten. Feine Stickereien sind die Krönung.

Generell werden die Dirndl immer ausgefallener, was die Verzierungen angeht. Ob Perlen, Federn oder auch Glitzersteinchen. Hier spürt man die Liebe zum Detail.

Die Dirndl gibt es außerdem in folgenden Farben:

- Schwarz

- Braun & Beige

- Grau

- Weiß

- Blau

- Grün

- Rot

- Pink & Rosa

Auf welche Dirndl-Details sollte man achten?

Pflege und Reinigung deines Dirndls

So gut wie jedes Dirndl von Krüger Dirndl kann in der hauseigenen Waschmaschine ohne Probleme gewaschen werden. Bitte aber unbedingt darauf achten, dass die Schürze separat gewaschen wird! Hier können sonst Verfärbungen und Farbabweichungen entstehen.

Generell bitte immer an die Anweisungen des Pflege-Etiketts halten. Meist handelt es sich aber um einen 30 Grad Waschgang, mit geringer Schleuderzahl. Unbedingt Feinwaschmittel verwenden. Ein Waschmittel mit Aufheller ist verboten! Hier entstehen sonst Farbschäden am Dirndl.

Achtung: Liegt das Dirndl zu lange in der Waschtrommel oder im Wasserband (bei Handwäsche), können auch hier Verfärbungen entstehen.

Das gute Stück sollte ebenfalls auf keinen Fall in einen Trockner gesteckt werden. Hänge stattdessen das Dirndl auf einen Kleiderbügel, ziehe den Stoff zurecht und lass es lufttrocknen.

Bist du dir trotz allem unsicher oder hast ein Designer Dirndl, empfiehlt es sich auf jeden Fall, das Dirndl zur Reinigung deines Vertrauens zu geben. Hier kann dann nichts mehr schief gehen und du hast noch lange Freude an deinem Dirndl.

Die Geschichte hinter dem Dirndl

Einst als Arbeitskleidung verwendet, heute angesagt wie nie zuvor.

Das Dirndl war seit jeher als 3tlg. Kleidungsstück bekannt. Es besteht aus dem Dirndlkleid, der Dirndlschürze und der Dirndlbluse. Die Dirndlbluse muss meist separat dazu erworben werden, die Schürze dagegen wird meist passend dazu designt und kreiert.

Früher gab es neben dem Waschdirndl, das eher einfach und traditionell gehalten war, auch das Festtagsdirndl. Dieses Dirndl war detailreich verziert und aus sehr edlen Stoffen.

Je nach Region gab es schon früher Unterschiede. So unterschieden sich, je nach Region, die Farben, Schnitte und Musterungen des Trachtenkleides.

Die Dirndl und Trachtenkleider von damals waren immer sehr lang und hatten in der Regel eine Rocklänge von mindestens 70 cm.  Damals war es noch unvorstellbar, ein Trachtenkleid zu tragen, welches ein gutes Stück über dem Knie aufhört.

Geht man mit der Zeit, darf das Dirndl heute kunterbunt getragen werden und es gibt überhaupt keine Regeln. Verschiedene Farben, Materialien, Muster und Qualitäten sprechen für ein breites Angebot. Diese Dirndl können dann mit verschiedenen Rocklängen und Accessoires gemixt werden.

Fazit: Krüger Dirndl hat eine riesige Dirndl-Auswahl, da ist garantiert für jedes Madl ein passendes Dirndl dabei. Gerne helfen wir dir auch telefonisch oder vor Ort und beraten dich bei deinem ganz persönlichen Einkauf!

Checkliste:

1) Das Dirndl und die passenden Accessoires besorgen – Outfit ✓

2) Mit Familie & Freunden verabreden – Datum ✓

3) Sich richten & in Dirndl-Stimmung kommen – Haare & Make-Up-Styling ✓

4) Einen unvergesslichen Tag haben – CHECK ✓

Madl
Buam
KIDS
Collection