Die Schleifen-Bedeutung - Wo bindet man die Dirndl-Schleife?

Die berühmt berüchtigte Dirndlschleife. Man kennt sie und doch muss Man(n) vor Wiesn & dem Oktoberfest immer noch einmal nachhaken.

Welche Seite der Dirndlschürze war nochmal „Single“? Und welche stand für „Vergeben“?

Links, rechts, mittig, vorne, hinten – Halt, Stop!

Hier die wichtigsten Fakten über die Position und den Beziehungsstatus zusammengefasst:

Dirndlschleife links = Single

Im Bayerischen heißt es: „Schleife links, Glück bringt’s!“.

Für alle Single Ladies ist das die perfekte Möglichkeit, um Männer auf Ihr Single-Dasein aufmerksam zu machen.

Also Männer, ist die Dirndlschleife links, dann aufgeht’s!

Dirndlschleife rechts = Vergeben

 „Schleife rechts ist schlecht!“. Sitzt die Dirndlschleife rechts, möchte die Trägerin in der Regel Abstand von Flirtwilligen nehmen, da sie vergeben oder sogar verheiratet ist.

Also Vorsicht mit Flirtversuchen! Hier könnte es Ärger mit dem Partner geben.

 

Dirndlschleife vorne, mittig = Jungfrau/ Unschlüssig

Früher wurde die Dirndlschleife vorne, mittig nur von Jungfrauen gebunden. Heute wird das nicht mehr ganz so wortwörtlich genommen. Hier finden sich eher die unschlüssigen Damen, oder die, die ihren Beziehungsstatus nicht preisgeben möchten.

Dirndlschleife hinten, mittig = Kellner/ Verwitwet

Hinten gebundene Dirndlschleifen zeigen meist an, dass es sich um eine Kellnerin handelt. Allerdings könnte es auch auf eine verwitwete Dame hinweisen.

 Wie bindet man die Schleife der Dirndlschürze richtig?

Es ist nicht allzu schwer, eine richtig schöne Dirndlschleife zu binden. Mit ein paar Tricks und einer entsprechenden Übung sollte es jedem gelingen:

  • 1.    Stellt zu aller erst sicher, dass die Dirndlschürze und die entsprechenden Schleifenbänder gebügelt und somit schön glatt sind. Sie sollten auf keinen Fall verknitterte Stellen vom letzten Tragen aufweisen.
  • 2.    Mindestens genauso wichtig ist, dass die Dirndl-Schleife nicht auf der Hüfte, wie die meisten Jeans oder Röcke sitzen, sondern in der Taille getragen wird. Dies setzt das Augenmerk auf Eure schmalste Stelle und lässt Euch somit automatisch noch schlanker aussehen. Hierbei ist auch darauf zu achten, dass die Schleifenbänder am Rücken so exakt wie möglich übereinander liegen. Dies lässt Euer Outfit nämlich noch eleganter und schöner wirken. Wenn es Euch schwer fallen sollte, die Schürzenbänder hinten richtig zu binden, dann lasst Euch von einer Freundin oder Eurem Partner helfen, so dass Ihr Euch sicher sein könnt, dass die Dirndl-Schleife richtig gebunden ist.
  • 3.    Hat man auf die ersten zwei Punkte geachtet, führt man nun die Schleifenbänder wieder nach vorne und legt sie an der gewünschten Position (über die Bedeutung der jeweiligen Schleifenposition haben wir bereits berichtet) über Kreuz. Hier solltet Ihr darauf achten, dass die Bänder direkt über dem Bund der Dirndlschürze anliegen und glatt übereinander laufen.
  • 4.    Im nächsten Schritt wird nun die eine Seite um die andere geschlagen. Auch hier solltet Ihr bestenfalls darauf achten, dass alles glatt bleibt. Das andere Band der Schürze wird anschließend um die umgeschlagene Seite gebunden und durch die entstandene Schlaufe zu einer Schleife geführt.
  • 5.    Ist die Dirndl-Schleife nun gebunden, werden die Enden noch schön gezupft und die Länge von Schleife und den Enden angepasst. Die Dirndl-Schleife sollte nicht allzu groß sein, aber dennoch gut sichtbar. Oftmals wird zusätzlich noch ein Doppelknoten gemacht, hiervon möchten wir Euch aber abraten, da es in der Regel nicht sehr hübsch aussieht und die Bänder dann zu kurz werden.

& fertig ist die perfekte Dirndl-Schleife!

Und wie ist die Dirndl-Schleife zu ihrer Bedeutung gekommen?

Leider ist bis heute nicht eindeutig geklärt oder belegt worden, ob die unterschiedlichen Positionen der Schleife auf der Dirndlschürze tatsächlich eine Aussage über den Beziehungsstatus machen  oder ob es sich nur um einen neuzeitlichen Gebrauch handelt.

Man erzählt sich allerdings, dass die Tradition darauf zurückzuführen ist, dass es früher üblich war, dass der Ehemann seine Frau, an ihrer linken Seite begleitet hat. Da hierbei der Knoten störend gewesen sei bzw. um zu verhindern, dass die Schleife zerknittert oder gar zerstört wird, habe man sich entschieden, sie rechts zu tragen. Manch andere halten hiervon allerdings recht wenig, da sie der Meinung sind, dass sich früher verheiratete Frauen anders als ledige Frauen gekleidet haben sollen und die Dirndlschleife somit vollkommen hinfällig war.

Was man nun tatsächlich glauben mag, woher die Bedeutung der Dirndlschleife auf der Dirndlschürze kommt, ist letztendlich jedem selbst überlassen. Es ist nur wichtig zu beachten, dass man nicht mit der Annahme, jeder wisse über die jeweiligen Dirndlschleifen, auf jemanden zugehen sollte. Denn manche tragen die Schleife einfach an der Stelle, an der sie ihnen am besten gefällt.