Das perfekte Sommer Make-up - Ob für dein Dirndl oder das Sommerkleidchen

Der Sommer bringt viel gute Laune, kurze Kleider, leckere Eisbecher, gemütliche Grillabende und jede Menge knallige Farben mit sich – auch für unser Make-up. Welche Farben besonders gut für den Sommer geeignet sind, Schminktipps wie Make-up im Sommer länger hält und worauf man bei Hitze besonders achten sollte, erfahren Sie hier…

Wie hält mein Make-up im Sommer länger?

Die meisten Frauen kennen das - man schminkt sich morgens und das Make-up sieht super aus. Bereits ein paar Stunden später ist der Concealer jedoch etwas verlaufen, der Mascara & Kajal am unteren Wimpernkranz verschmiert. Der Look ist einfach nicht mehr frisch.

Heiße oder schwüle Temperaturen bringen unseren Körper und damit auch die Haut zum Kochen. Um im Sommer trotzdem den ganzen Tag einen frischen Look zu erhalten, sollte man unsere Make-up Tipps beachten.

1. Hautschuppen entfernen

Ein Peeling oder eine elektronische Reinigungsbürste entfernen alte Hautschuppen, Fett und Make-up Rückstände. Je befreiter die Haut von diesen Rückständen ist, desto besser und länger kann die Schminke haften.

2. Passende Tagescreme

Da es viele unterschiedliche Hauttypen gibt, sollte man sich eine Tagescreme kaufen, die individuell auf die eigene Haut abgestimmt ist. Für Menschen mit Hautunreinheiten oder fettiger Haut gibt es mattierende Cremes. Wenn man hingegen zu trockener Haut neigt, sollte man eine reichhaltige Pflege verwenden.

3. Primer verwenden

 

Der Schlüssel zu einem langanhaltenden Make-up Look ist ein Primer. Es gibt Primer für Lidschatten, Concealer oder für das gesamte Gesicht und damit für die Vorbereitung auf eine Foundation.

Mit einem Lidschatten Primer bringt man jedes Augen Make-up zum Strahlen. Die Pigmente haften dadurch besser am Augenlid, setzen sich nicht in der Lidfalte ab und halten den ganzen Tag.

Ein Primer für den Concealer sorgt dafür, dass sich der Concealer nicht in den Augenfältchen ablegt und vor allem nicht durch die Hitze verläuft.

Ein Face Primer füllt große Poren und feine Rillen auf und sorgt dadurch für einen glatten & strahlenden Teint. Er ist die perfekte Grundlage für jede Make-up Foundation und im Sommer unersetzlich.

4. Transparenter Puder

 

Looser transparenter Puder versiegelt das Make-up. Er verstopft die Poren nicht und sorgt dafür, dass das Gesicht nicht maskenhaft durch eine dicke Make-up und Puderschicht wirkt. Auch wenn man tagsüber mal Nachpudern möchte, sollte man lieber auf transparenten Puder zurückgreifen.

5. Wasserfestes Make-up

Es ist oft etwas nervig beim Abschminken, doch ein wasserfester Mascara und Kajal haben im Sommer große Vorteile. Sie verschmieren bei Schweiß und Feuchtigkeit nicht und halten auch eine kleine Erfrischung im See oder Meer ohne Probleme durch.

6. Finish Spray

 

Ein perfektes hitzeresistentes Make-up kann man durch ein abschließendes Finish Spray zaubern. Dieses kann man mit einem Haarspray für die Haare vergleichen. Es sorgt dafür, dass die Schminke möglichst lange hält und lässt Schmutz von außen leichter abprallen.

Worauf sollte man bei einem Sommer Make-up achten?

Im Sommer tragen wir gerne luftige Kleidung und genauso muss man es auch mit dem Make-up halten. An heißen Sommertagen sollte man daher auf kräftige Make-up Foundations verzichten und lieber auf eine getönte Tagescreme und einen deckenden Puder zurückgreifen. Im besten Fall sollte die Creme einen UV-Schutz für die Haut enthalten. Wenn die Sonne auf das Make-up brennt ist es nicht optimal für die Haut, wenn man jedoch zusätzlich auch keinen UV-Schutz für das Gesicht bereitstellt, wird die Haut umso mehr angegriffen.

Stars wie Heidi Klum, Kim Kardashian & Co verwenden fast ausschließlich eine Tagescreme mit UV-Schutz. Denn während viele Angst haben, dadurch nicht braun zu werden, wissen diese Stars ganz genau, dass die UV-Strahlen die Haut vor allem altern lassen und das will schließlich keiner von uns.

Welche Make-up Looks & Farben liegen im Trend?

Lidschatten & Rouge

Bronze, Gold und Apricot Töne sind perfekt für den Sommer geeignet und auf gebräunter Haut strahlen sie noch mehr.

Viele Lidschatten sehen zwar in der Palette toll aus, doch haben auf dem Auge keine hohe Deckungskraft. Schon mal was von Pressed Pigments gehört?! Diese Form von Lidschatten funkelt auf den Augen und hält sehr lange. Daher sind Pigments besonders für den Sommer in Kombination mit einem Primer zu empfehlen.

Ein richtig toller Lidschatten für eine heiße Sommerparty ist das „Melon“ Pigment von M.A.C.

Mit einem angefeuchteten Pinsel lässt sich das Pigment wunderschön auf dem Augenlid auftragen und sieht aus wie ein warmer Sommerabend.

Für die Wangenknochen gibt es sehr viele wunderschöne Bronzer, die für einen Hauch von Glamour sorgen. Eine tolle Bronzer Kombination liefert zum Beispiel Anastasia Beverly Hills.

Lippenstift & Lipgloss

Im Sommer kann man gerne zu kräftigen & knalligen Lippenstift Farben greifen.

Ein intensives Pink, Rot oder Orange kann man ausgezeichnet mit einem dezenten Augen Make-up Look kombinieren.

Make-up Regel: Entweder die Lippen oder die Augen betonen. Ein starkes Augen Make-up und gleichzeitig ein knalliger Lippenstift sind too much. Hier sind eher zarte Nude Farben zu empfehlen.

Make-up am Strand

…muss eigentlich nicht sein und ist sehr schlecht für die Haut. Einfach die Sonnenbrille aufziehen und nach ein paar Tagen sieht man durch die Bräune sowieso auch ohne Make-up gut aus.

Wie werde ich lästigen Glanz im Sommer los?

Bei heißen Temperaturen kommt man schnell ins Schwitzen und selbst wenn das nicht der Fall sein sollte, glänzt das Gesicht. Um unschönen Glanz auf der Stirn und der Nase zu vermeiden gibt es einen wirklich ganz einfachen Trick.

Wenn man bei heißen Temperaturen den ganzen Tag das Gesicht nachpudert, sieht das Make-up irgendwann sehr maskenhaft aus. Deswegen sollte man lieber auf mattierende „Anti-Shine“ Tücher zurückgreifen. Sie sind für alle Hauttypen geeignet und mattieren die glänzenden Stellen sofort. Diese Tücher sind in Drogeriemärkten wie Rossmann, Müller oder dm erhältlich und kosten zwischen 99 cent und 2 €.

 

Ein Beitrag von Aline Marie Lehmann